ⵎⵉⵍⵉⴰ

Hamid Grine 43 TVAlgeriens Regulierungsbehörde für audiovisuelle Medien (ARAV), eine Kontrollabteilung im algerischen Kommunikationsministerium, will 43 private Fernsehkanäle verbieten und nur noch 10 der bisher 53 aktiven freien TV-Sender die Genehmigung erteilen, erklärte am Montag (21.11.) Algeriens Kommunikationsminister Hamid Grine.

Der Minister gab keine Gründe für diese drastische Entscheidung an, die mehr als 40 private Fernsehsender bestrafen wird. Er kündigte lediglich an, dass in Kürze ein umfassender Kriterienkatalog zusammengestellt wird, der als Entscheidungsgrundlage für die Genehmigung bzw. Ablehnung eines Antrags für den Betrieb eines privaten TV-Senders dient.

Von derzeit 53 aktiven privaten TV-Sendern besitzen nur fünf (5) Kanäle die nötige offizielle Zulassung. Die restlichen Sender (48) arbeiten in einem „semi-offiziellen“ Rechtsrahmen, weil sie nach dem nicht genau spezifizierten Mediengesetz vom Jahr 2011 aktiv sind.

Diese neue Kontrollinstanz (l’Autorité de Régulation de l’Audiovisuel - ARAV ) wurde im Juni dieses Jahres 2016 im algerischen Kommunikationsministerium ohne rechtlichen Rahmen gegründet. Die Besetzung ihrer Mitglieder wurden transparenzlos und ebenfalls ohne rechtlichen Rahmen installiert. 

 

(Quelle algerie360.com)

People in this conversation

  • Une honte ! L´arbitraire a encore de beaux jours devant lui !

    0 Like
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction