ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ

ITB 2016 XL

Bei der 50. Auflage der Internationalen Tourismus-Messe Berlin, vom 9. bis 13. März in Berlin, werden mehr als 10 000 Aussteller aus 185 Ländern erwartet (s. itb50.com und itb-berlin.de). Algerien will sich bei diesem Jubiläum auf einem 100m2 großen Stand als eine attraktive touristische Destination präsentieren.

 

Das algerische Nationale Tourismus-Amt (ONT) hat für die Besucher des algerischen Standes ein reichhaltiges Programm entwickelt, um bei dieser 50-Jahrfeier die touristische Vielfalt des größten nordafrikanischen Landes mit seiner zahlreichen Attraktionen zu Präsentieren. Alles unter einem Dach: Strände, Küste, Gebirge, Hochland und die Sahara mit ihrer faszinierenden Landschaftsformen. 

 

ITB DZ Stand Karte 2

Für einen fröhlichen musikalischen Rahmen auf dem Stand (Halle 21.b/215) wird, wie in den vergangenen Jahren, eine typisch algerische Musikgruppe sorgen. Auch dieses Jahr werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des nationalen Tourismusamts (Office National du Tourisme - ONT) jeden Besuch des algerischen Stands mit den besten goldenen Datteln der Welt, Deglet Nour, aus der Region Tolga in der südlichen Provinz Biskra versüßen und vergolden. Und selbstverständlich werden interessierte Besucher mit den verschiedenen Werbemitteln, auch auf Deutsch, Englisch und Französisch, wie Broschüren, Flyer, CDs, Katalogen und anderen Infomaterialien versorgt.

People in this conversation

  • Im Tourismus-Artikel der letzten Woche schrieb Moumou15:
    Le secteur du tourisme en Algérie est freiné par l’absence de volonté politique et le manque de compétences.
    Pour développer ce secteur, Il faudrait succinctement lui faire appliquer ce concept qu´on appelle les quatre C, la conviction, la compétence, la convergence et la concrétisation.

    - La conviction : sommes-nous tous convaincus de la reconstruction de la destination Algérie ?
    - La compétence : la conviction fait appel implicitement à la compétence, denrée rare dans ce secteur, au niveau du ministère, des directions de tourisme de wilayas, de l'Office National du Tourisme (ONT), de nos hôtels surtout et de la majorité des Agences de voyages.
    - La convergence : la conviction adossée à de la compétence aboutit à des convergences de vues, d'idées en termes de stratégies porteuses en investissements, formations, promotions touristiques.
    - La concrétisation : les trois C cités précédemment feront concrétiser les projets lancés dans les délais prévus.
    Damit hat er den Nerv getroffen.

    Natürlich wäre Algerien als größtes Land Afrikas ein perfektes Urlaubziel, weil hier alles vorhanden ist, von einer wunderschönen Küste bis zur unglaublichen Wüste Sahara.
    Die riesige Wüste Sahara sollte am besten im Winter besucht werden. Hier kann man zahlreiche Oasen finden, eine der bekanntesten ist die kleine Oase Djanet. Besonderheit dieser Gegend ist, dass man hier Felsmalereien finden kann, die teilweise bis zu 6.000 Jahre alt sind.
    Auch sollte man einen Besuch der Hauptstadt Algier nicht versäumen, diese ist kulturelles, politisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Touristen können hier dementsprechend viele Museen und Galerien erkunden.
    Sehenswert ist ebenfalls die sogenannte Kasbah, eine Burg aus dem 16. Jahrhundert sowie die Altstadt, welche sogar auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO steht.

    Aber man muss auch zugestehen, Algerien hat die Tourismus-Entwicklung verschlafen. Zu wenig wurde in der Vergangenheit dafür getan. Zu wenig Hotels, zu teuer, Personal ungebildet etc.

    Darüber hinaus schreibt In seine Homepage das deutsche Auswärtige Amt:
    Algerien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)

    Terrorismus
    In den letzten Jahren und aktuell kommt es in Algerien immer wieder zu Terroranschlägen und Entführungen, insbesondere in der algerischen Sahararegion, aber auch im Norden und Nordosten des Landes (v.a. Kabylei).
    Aufgrund der aktuell angespannten Sicherheitslage in der gesamten Region und der Drohungen von mehreren islamistischen Gruppen gegen ausländische Interessen und Einrichtungen in Algerien wird bei Reisen nach Algerien zu erhöhter Vorsicht geraten.

    Infrastruktur
    Die touristische Infrastruktur Algeriens ist noch wenig entwickelt. Reisende sollten sich darauf einstellen und ihre Reisen daher gründlich vorbereiten, am besten mit dem örtlichen Geschäftspartner/Gastgeber oder mit Hilfe eines ortskundigen Reiseveranstalters.

    Geld/Kreditkarten
    Kreditkarten werden außerhalb der wenigen internationalen Hotels kaum akzeptiert. Bankautomaten, an denen man mit Kredit- bzw. EC-Karte Geld abheben kann, gibt es nur an wenigen Stellen in den Großstädten, sie sind oft nicht funktionstüchtig. Euroschecks, Reiseschecks etc. werden nicht angenommen. Empfehlenswert ist die Mitnahme von Bargeld in Euro oder US-Dollar. Die Bargeldeinfuhr ist in ihrer Höhe durch algerische Zollvorschriften streng reglementiert und muss dem Zoll ab einem bestimmten Betrag spätestens bei Einreise angezeigt werden.
    Umtauschmöglichkeiten bestehen bei Banken und größeren Hotels. Von der Firma Western Union kann man sich Geld aus dem Ausland nach Algerien in die Zweigstellen einiger Banken (Société Générale, Post) schicken lassen.

    Sehr viel Arbeit erwartet uns. Aber man muss irgendwann anfangen. Der Staat muss aber dazu bereit sein und wirklich den Tourismus fördern wollen. Die Deutsche wollen mit Sicherheit so ein Land, das momentan politisch ruhig ist, bestimmt besuchen. Aber dafür müssten algerischen Reisebüros in Berlin und Deutschland vorhanden sein, eine Kontaktagentur, Kulturvereine (was für eine Arbeit macht eigentlich die Kultur-Attaché?), die Auskünfte erteilen können. LEIDER NICHTS DAVON IN DEUTSCHLAND!
    Hier ist viel Geld zu holen, damit man die niedrigen Ölpreise etwas vergessen kann. Ich bin auf den algerischen Stand gespannt.

    0 Like
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction