ⵎⵉⵍⵉⴰ 

IWF DZ Investitionen 1

Bezugnehmend auf die neuen Anstrengungen der algerischen Regierung, vor allem bezüglich der laufenden Verbesserungen der Investitionsrahmenbedingungen für ausländische Investoren, prognostiziert der Internationale Währungsfonds (IWF) in seinem aktuellen Bericht gute Wachstumsaussichten für Algerien.

In seinem Bericht zu den zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklungen in den Regionen, Nahen Osten, Nordafrika, Afghanistan und Pakistan (MENAP), glaubt der IWF, dass Länder wie Algerien, Saudi-Arabien und Katar, die ihre Arbeits- und Investitionsgesetze modernisiert haben, mehr ausländische Direktinvestitionen (FDIs) anziehen und generieren werden. 

Im Zentrum dieser Länder, wird Algerien einen Schwung der ausländischen Investitionen nach der Verlangsamung in den letzten Jahren erfahren. Der Grund dafür sind die Straffung und Modernisierung der Administration und die Verbesserung der Arbeitsqualität der algerischen Einrichtungen, die mehr ausländische Investitionen anziehen werden, argumentiert der IWF. 

Nach den Angaben des IWF-Berichts wird sich das reale BIP Algeriens im Jahr 2017 voraussichtlich auf 3,6% erhöhen gegenüber 2,9% im laufenden Jahr 2016. Das Gesamtfinanzierungssaldo der Landes wird sich voraussichtlich auf ein Defizit von 9,5% im Jahr 2017 gegenüber 13,3% im Jahr 2016 reduzieren lassen, vermutet diese internationale Finanzinstitution.

 

(Quelle APS)

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction