ⵎⵉⵍⵉⴰ 

Offshor Sonatrach ENI Exxon

Konfrontiert mit dem dramatischen Preisstütz des Rohöls seit Mitte 2014 sieht sich Algerien gezwungen, ihre Einnahmen zu diversifizieren und ausländische Investoren anzulocken. Offshore-Bohrungen könnten dem Land als Wachstummtreiber dienen und neue Einnahmequellen generieren.

Die Suche des algerischen Energiekonzerns Sonatrach nach passenden Partnern für Offshore-Bohrungen vor der 1.200 km langen Küste des nordafrikanischen Landes ist abgeschlossen. Der algerische Staatskonzern Sonatrach und der italienische Energieriese Eni haben eine entsprechende Vereinbarung im Bereich der Offshore-Bohrungen vor einer Woche unterzeichnet, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters Afrcia am 1. März. 

"Vor kurzem gab uns Sonatrach die Gelegenheit, auch an Offshore-Projekten teilzunehmen", erklärte Eni - Chief Executive Officer Claudio Descalzi den Reportern in London. "Wir haben vor ein paar Tagen eine Vereinbarung unterzeichnet", sagte er und fügte hinzu, dass auch Exxon Mobil am Deal beteilligt sei.

Anfang letzter Woche berichtete Reuters darüber, dass Sonatrach mehrere Projekte im Bereich der Offshore-Ölbohrungen starten will und mit Exxon Mobil, Anadarko sowie Eni Verhandlungen geführt hat.

 

(Quelle Reuters Africa)

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction