EssebsiBei der ersten freien Präsidentenwahl in Tunesien hat der Favorit Béji Caïd Essebsi nach Angaben seiner Partei Nidaa Tounes die meisten Stimmen bekommen.

Sein Wahlkampfleiter sagte am Sonntagabend bei einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz in Tunis, dass der langjährige Regierungspolitiker vorne liege. Konkreter wurde er nicht. Das Lager des Gegenkandidaten und Übergangsstaatschefs Moncef Marzouki geht hingegen von einem knappen Ausgang aus, wie ein Sprecher sagte. Die Wahlkommission will erste Teilergebnisse erst am Montagabend verkünden. Die Präsidentenwahl schließt den nach der Jasminrevolution vor fast vier Jahren eingeleiteten Weg Tunesiens in die Demokratie ab.

Essebsi ist ehemaliger Ministerpräsident und stolze 88 Jahre alt. Im Wahlkampf machte er Front gegen die Islamisten. Das macht ihn für viele wählbar. Essebsi hat aber auch ein Problem. Viele befürchten, dass in seinem Windschatten frühere Unterstützer der Diktatur zurück an die Macht drängen: Alte Anhänger von Diktator Ben Ali, die jetzt die Gelegenheit zur Konterrevolution sehen.

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction