ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ 

Gegen Diskriminierung 1

 

Vor einigen Wochen wurde der Entwurf der neuen algerischen Verfassung der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach seiner Wahl im April 2014 zum Präsidenten des größten afrikanischen Landes versprach Präsident Bouteflika seinem Volk, die algerische Verfassung grundlegend zu reformieren, um das politische Machtsystem zu öffnen und zu demokratisieren.

Vor anderthalb Jahren beauftrage der Präsident seinen ehemaligen Premierminister, seinen jetzigen Stabschef und RND-Parteichef Ahmed Ouyahia, eine FLN-Schwesterpartei, die Algerien seit 53 Jahren regieren, mit der Ausarbeitung und Ausformulierung eines Entwurfes für die neue Verfassung. Ein Hauptziel der neuen Verfassung soll Algeriens Einheit unterstreichen und alle Bevölkerungsgruppen gelichermaßen zufriedenstellen. Das Ergebnis ist mehr als enttäuschend und für viele katastrophal. 

53 Jahre nach der Unabhängigkeit Algeriens sind die algerischen Machthaber, die algerische Volksarmee und die Befreiungsfront-Partei FLN immer noch nicht bereit, die Macht über das nordafrikanische Land demokratisch zu teilen, eine offene, zukunftsorientierte und moderne Gesellschaft zu bauen und ein demokratisches und rechtsstaatliches System einzuführen. Sie pochen immer noch auf die Legitimität der algerischen Revolution. Sie sind der festen Überzeugung, dass ausschließlich und nur die algerische Armee und die FLNisten, Algerien regieren dürfen. Diese überholten und alten revolutionären Vorstellungen sollen daher in der neuen Verfassung ausdrücklich verankert und festzementiert werden.

Es ist erstaunlich und höchst suspekt, dass die Mittel der algerischen Machthaber, die eines der reichsten Länder der Welt „besitzen“, nicht ausreichen, um eine semantisch korrekte Übersetzung der Verfassung erstellen zu können.

Schon in der Präambel des offiziellen Verfassungsentwurfs tauchen gravierende semantische Übersetzungsfehler auf. In einem einzigen Satz, im ersten Satz des vorletzten Absatzes der Präambel, wird ein und derselbe Begriff durch zwei völlig unterschiedliche Bedeutungen zwischen Arabisch und Französisch verwendet.

 

DZ Verfassung A 0

 Bild: Arabisch 1

 

 

Die französische Version von Bild: Arabsich 1

DZ Verfassung F 0

 Bild: Französisch 1

 

Nach den Autoren des Verfassungsentwurfs sollen Bild: Arabisch 1 und Bild: Französisch 1 denselben Inhalt und die dieselbe semantische Bedeutung auf Arabisch und Französisch darstellen. Sie tun es aber definitiv nicht!

Die exakte, semantisch genaue und richtige deutsche Übersetzung des ersten Satzes von Bild: Arabisch 1 lautet:

Algerien ist „Grund und Boden“ (أرض) des Islam, ein untrennbarer Teil des Großen Arabischen Maghreb (roter Kreis 1), und ein Arabisches „Grund und Boden“ (أرض) (roter Kreis 2), […]

Die exakte, semantisch genaue und richtige deutsche Übersetzung des ersten Satzes von Bild: Französisch 1 lautet:

Algerien ist „Grund und Boden“ (أرض) des Islam, ein untrennbarer Teil des Großen Maghreb, und ein Arabisches Land (original: pays arabe) (roter Kreis 1), […]

Im selben Satz wird der arabische Begriff أرض in der französischen Version gleichzeitig mit "terre" (Grund und Boden) und pays (Land) verwendet. Warum? Die exakte und semantisch riichtige und genaue Übersetzung von Arabisch (Bild: Arabisch 1) nach Französisch (Bild: Französisch 1) müsste folgendermaßen lauten:

Algerien ist „Grund und Boden“ des Islam أرض الاسلام ), ein untrennbarer Teil des Großen Arabischen Maghreb, und ein Arabisches „Grund und Boden“  (أرض عربية ),  […]

Außerdem wurde im zweiten Teil des ersten Satzes (Bild: Französisch 1) das Adjektiv "arabisch", das in der arabischen Version (Bild: Arabisch 1) verwendet wurde, weggelassen. Warum? Ist es Absicht oder Fahrlässigkeit?

In Bild: Arabisch 1 heißt es وأرض عربية […] إن الجزائر أرض الإسلام ( auf Deutsch: … Arabisches „Grund und Boden“). Hier wird allgemein festverankert und definiert, dass das algerische Grund und Boden Arabisch sei. Für zahlreiche Millionen Algerierinnen und Algerier aus dem ganzen Land, im Osten, Westen, Norden und im Süden, stellt diese Festlegung eine glatte Lüge und Provokation dar. Die Gebiete der kleinen und großen Kabylei sind, um nur ein kleines Paradebeispiel zu bringen, eindeutiger Weise und glassklar Amazighisch-Kabylische Gebiete und in keiner Weise Arabisch. Dies gilt auch für ganz Algerien, auch in den Gebieten, wo die arabisierten Imazighen leben, die Algerisch - nicht mit Arabisch zu verwechseln - und nicht Amazighisch - ihre Ur-Muttersprache - sprechen.

Besonders in einem so fundamentalen Teil der zukünftigen Verfassung, in dem eine der zentralen Komponenten der algerischen Identität definiert und festgelegt wird, erwarte ich von den Verantwortlichen die höchste Sorgfalt, Gründlichkeit, Genauigkeit und Richtigkeit.

 

ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ (Tamazight): Eine nationale und offizielle Sprache zweiter Klasse 

Es ist unverständlich, diskriminierend und beschämend, dass die originale Muttersprache aller Imazighen in Nordafrika erst nach 53 Jahren Vernachlässigung und Unterdrückung ihren Platz in der Verfassung des freien und größten nordafrikanischen Landes, Algerien, gefunden hat.

Umso unverständlicher ist die Art und Weise, wie diese neue Aufnahme von ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ (Tamazight) in die neue Verfassung vollzogen wurde. Die Behandlung und Definition der offiziellen Sprache(n) Algeriens durch die Paragraphen §3 und §3bis im neuen Verfassungsentwurf stellt für viele Algerierinnen und Algerier eine unnachvollziehbare Provokation dar. Wenn Algerien zwei offiziellen Sprachen, ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ (Tamazight) und Arabisch, haben sollte, dann sollten und müssten sie logischerweise gleichermaßen gefördert und entwickelt werden.

Und, wenn Algerien zwei offiziellen Sprachen, ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ (Tamazight) und Arabisch, haben sollte, die unlogischer Weise nicht gleichermaßen gefördert und entwickelt werden sollten, dann stellt sich die fundamentale Frage: Mit welcher Legitimation und nach welchen Kriterien soll entschieden werden, welche der beiden Sprachen, ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ (Tamazight) oder Arabisch, die Hauptrolle spielen sollte und warum die andere Sprache dann die Nebenrolle nehmen müsste.

 

 

 

Die klare Diskriminierung und rückwärtsorientierte Verfassung:

 

 DZ Verfassung Diskriminierung A 7

 Bild: Arabisch 2

 

 

 

... in Arbeit

 

ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ

ⴰⴳⵡⴰⵏⵙ ⵏ'ⵜⴰⴳⵎⵉ ⵓⵙⵙⵏⴰⵏ Geesthacht/Hamburg

 

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction