ⵎⵉⵍⵉⴰ  

Kingdom Bouteflika Algeria final L

Seit mehr als siebzehn Jahren (17), vom 27. April 1999 bis zum heutigen Tag, herrscht „König“ Abdelaziz Bouteflika als mächtiger Präsident über das seit 1962 unabhängige Algerien. Nach dem Tod des ehemaligen algerischen Staatschefs, Houari Boumedienne, im Jahr 1979, der Algerien, das Land, das als Mekka der Revolutionäre bezeichnet wird, mit strenger Militärmacht regierte, entstand eine große Machtlücke mit einer langen Phase der politischen Desorientierung, die 1991 zu einem „Bürgerkrieg“ zwischen der Regierung, der Armee und mehreren islamistischen Parteien führte.

1999 holten die mächtigen algerischen Militärs Abdelaziz Bouteflika, der damals in der Schweiz lebte, und installierten ihn als neuer Präsident Algeriens, der dem Land mit seinem Konzept der Nationalen Versöhnung endlich Frieden brachte.

Inzwischen sind mehr als 17 Jahre vergangen und Präsident Abdelaziz Bouteflika ist mächtiger denn je. Er gewann vier (4) Mal die Präsidentschaftswahlen in Folge. Es wird darüber spekuliert, ob er möglicherweise wegen seines relativ hohen Alters (80) auf das 5. Mandat im Jahr 2019 verzichten würde.

Vor knapp zwei Wochen und wie aus heiterem Himmel wurde die Diskussion über eine mögliche Kandidatur von Said Bouteflika, Bruder des jetzigen algerischen Präsidenten, für die nächsten algerischen Präsidentschaftswahlen im Jahr 2019 durch Herrn Djamel Ould Abbes, den Chef der mächtigsten Partei Algeriens, FLN, die Algerien seit 1962 regiert, in die Öffentlichkeit gebracht.

Für den Fall, dass "König" Abdelaziz aus irgendeinem Grund auf das 5. Mandat verzichten will, wollen die beiden Machtkonstanten Algeriens, FLN und die Militärs, nichts dem Zufall überlassen. Sie bereiten sich immer, wie seit 1962, so strategisch vor, dass der Kandidat, den sie vorschlagen, die Präsidentschaftswahlen unter allen Umständen gewinnt.

Für die kommenden Präsidentschaftswahlen im Mai 2019 scheint sich eine Bewegung zur Unterstützung von Said Bouteflika, den Bruder von Präsident Abdelaziz, hinter den Kulissen zu formieren. Für diese Hypothese sprechen die klaren Äußerungen des mächtigen FLN-Generalsekretärs, Djamael Ould Abbes, gegenüber El-Bilad TV. Er verteidigt das Recht von Said Bouteflika, sich zur Wahl zu stellen und schließt nicht eine fünfte Amtszeit des jetzigen Präsidenten aus.

In einem Interview mit Bilad El-TV erklärte der Generalsekretär der FLN, wenn der Kandidat Abdelaziz Bouteflika für ein fünftes Mandat kandidieren will, werden wir ihn natürlich unterstützen. Aber wenn er auf eine fünfte Amtszeit verzichten will, wird die FLN einen anderen Kandidaten präsentieren.

Angesprochen auf Gerüchte über eine Kandidatur von Said Bouteflika, erklärte Ould Abbes, dass der Bruder des Staatsoberhauptes „ein Gewerkschaftler, Akademiker und ein Bürger ist, der das Recht hat „ein Präsidentschaftskandidat zu sein.“

 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ

 

(Quellen afrik.com, algerie-focus.com)

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction