ⵎⵉⵍⵉⴰAlgerien 1 Waffenkaeufer Afrikas

Algerien bleibt trotz des Rückgangs seiner Militärausgaben der größte Rüstungskonzern in Afrika, hieß es im aktuellen Bericht des Stockholmer Weltfriedensforschungsinstituts (sipri), das am Mittwoch (2.5.) veröffentlicht wurde.

Laut diesem Bericht hat das größte afrikanische Land 2017 fast $ 10,1 Milliarden für Waffen, Ausrüstung und Forschung ausgegeben. Diese Summe entspricht 5,7% des algerischen BIP und 16,1% seiner Staatsausgaben (s. algerisch-deutsche Militärforschung, deutsche Fregatten für Algerien).

Laut sipri sind die algerischen Militärausgaben im Vergleich zu 2016 jedoch um 5,2% gesunken. „Dies ist der erste Rückgang der Militärausgaben Algeriens seit 2003 und der zweite seit 1995“, stellt der Bericht fest. "Dieser Rückgang ist wahrscheinlich auf die gesunkenen Öl- und Gaseinnahmen des Landes in den letzten Jahren zurückzuführen", so der Bericht weiter.

Trotz dieses deutlichen Rückgangs bleibt Algerien der größte Waffenkäufer in Afrika, gefolgt vom Sudan (4,4 Milliarden Dollar) und Südafrika (3,6 Milliarden Dollar). Auf der Maghreb-Ebene nimmt Marokko mit Militärausgaben von 3,4 Milliarden Dollar mit großem Abstand zu Algerien den zweiten Platz ein. Tunesien hat im letzten Jahr fast 835,5 Millionen Dollar ausgegeben. Libyen und Mauretanien wurden in diesem Bericht nicht betrachtet.

DZ Militaer 2017

 

 

 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ   

(Quelle: sipri)

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction