!! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der bisherige Chef der in Algerien seit seiner Unabhängigkeit 1962 ewig-regierenden FLN-Partei, Bouchareb, ist zurückgetreten !! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der Topchef der algerischen Natinalen Arbeitnehmergewerkschaft, Sidi Said, ist heute (18.04.2019) zurückgetreten. !!


ⵎⵉⵍⵉⴰ 

Touati Merzoug1

Der derzeit international bekannteste Blogger Algeriens, Merzoug Touati, der am 18. Januar 2017 in der Hafenstadt Bejaia, ca. 250 km östlich der Hauptstadt Algier, verhaftet wurde und seitdem im Gefängnis von Oued Ghir im Westen von Bejaja sitzt, unterbricht seinen Hungerstreik nach 38 Tagen, gab gestern sein Anwalt über Facebook bekannt. Auslöser für seine Verhaftung war unter anderem ein Interview, das er per Skype geführt und bei YouTube veröffentlicht hatte. Sein Interviewpartner war ein Sprecher des israelischen Außenministeriums.

Anwalt Salah Dabouz hat auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht:

„Touati Merzoug hat an diesem Dienstag, 14. August 2018, beschlossen, den 38.Tag seines Hungerstreiks seit seiner Verhaftung auszusetzen, nachdem seine Mutter ihn besucht hat und ihm gebeten hat, den Hungerstreik zu beenden“, schrieb der Anwalt und fügte hinzu: „Es ist die unmittelbare Wirkung seiner Mutter, die ihm von der großen nationalen und internationalen Resonanz und Solidarität informiert hat.“

Der für die algerischen Machthaber offensichtlich so gefährliche Blogger will allerdings seinen Kampf für die Menschenrechte und Meinungsfreit in Algerien nicht beenden und ist bereit, seinen Hungerstreik wiederaufzunehmen, sagte er seinem Anwalt. Merzoug Touati hat seinem Anwalt erklärt, dass er es nicht zögern würde, noch einmal seinen Hungerstreik wiederaufzunehmen und er viel gelernt hat, wie er auf seine körperliche und geistige Gesundheit während der Phasen des Hungerstreiks zu achten. 

7 statt 10 Jahre Haft

Der junge Blogger wurde der "Intelligenz mit ausländischer Macht" beschuldigt und in erster Instanz zu 10 Jahren Gefängnis und 100.000 DA Strafe verurteilt. Nach seiner Berufung wurde die Strafe auf 7 Jahre Gefängnis und 100.000 DA Strafe reduziert.

Sieben Jahre Haft für einen Blogpost. Dieses schockierende Urteil hat ein Gericht in Algerien im Juni im Fall Merzoug Touati verhängt.

Der Grund: Der 25-Jährige soll angeblich mit „ausländischen Geheimdiensten kollaboriert haben, um Algerien zu schaden“ und zu „Versammlungen und Sit-ins im öffentlichen Raum aufgerufen“ haben.

Touati ist als Blogger bekannt, weil er regelmäßig über politische Themen wie Korruption und die problematische Menschenrechtslage in seinem Land geschrieben hat.


Lesen Sie auch: Der Journalist Mohamed Talmat: Gestorben nach Hungerstreik für die Meinungsfreiheit in Algerien الله يرحمه,

 Algeriens Medien- und Pressefreiheit in größter Gefahr: Regierung will die totale Kontrolle über die Medien,

Algerische Journalisten marschieren für die Pressefreiheit und die Würde des Menschen


 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ   

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction