Andreas Baumann 2Autor: Andreas Baumann

ESHRA: Directeur Commercial et Marketing

Algier

 

 

 

Die Ecole Superieure d’Hotellerie et de Restauration d’Alger (ESHRA) ist eine Hotelfachhochschule, die in Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule Lausanne und deren Filiale Lausanne Hospitality Consulting (LHC) im November 2014 eröffnet hat.

ESHRA Banniere

Die Vision von ESHRA ist es die beste Hotelfachhochschule in Nord Afrika zu werden.

Hintergrund für den Bau dieser einzigartigen Hotelfachschule ist die Entwicklung vieler Hotelprojekte in Algerien und das damit verbundene Bedürfnis nach qualifiziertem Personal. Viele internationale Hotelketten wie z.B. Starwood, Marriott oder Accor dringen verstärkt auf den algerischen Markt bzw. erweitern Ihre Präsenz. Die lokalen Hotelfachschulen werden internationalen Ansprüchen nicht gerecht und so hat die Société d’Investissment Hôtelière kurz SIH (eine Hotel Investment Firma) die Entscheidung getroffen ESHRA zu gründen und hat dabei keinen geringeren als die Hotelfachschule Lausanne als Partner und Berater beauftragt. Die SIH ist selbst Besitzer/Eigentümer diverser bestehender und sich im Bau befindlicher Hotels in Algerien und weiß von daher aus erster Hand welches enorme Potenzial an Personal in den nächsten Jahren gebraucht wird.

Der Schulcampus entspricht internationalen Standards und wird als klassische Hotelfachschule betrieben, d.h. sämtliche Installationen eines Hotels sind auf dem 15 Hektar großen Areal vorzufinden. Dazu gehören 4 Restaurants, verschieden Küchen, eine Bar, große Aula für Bankette und Veranstaltungen, Auditorium für 250 Personen, Freizeiteinrichtungen, Wäscherei usw.

 

Die Studenten arbeiten und lernen in den verschiedenen Abteilungen unter professionaler Anleitung internationaler und nationaler Lehrer, Ausbilder und Professoren. Das Studium ist eine stetige Mischung aus Praxis, Theorie und der Anwendung unternehmerischer Anforderungen. So sind Studenten zum Beispiel für den gesamten Ablauf des Themen Restaurants auf dem Campus verantwortlich. Im Gastronomischen Restaurant servieren die Studenten nicht nur Ihre Kommilitonen, Professoren und Direktoren sondern auch „echtes/reelles“ Publikum von außerhalb. Unterrichtssprache ist Französisch und in 4 Jahren soll Englisch dazu kommen.

eshra alger1Das ESHRA Studium dauert 4 Jahre und beinhaltet zwei 6-monatige Praktika.

Der Bachelor Abschluss ist vom zuständigen Algerischen Bildungs-und Forschungsministerium akkreditiert sowie von der Hotelfachschule Lausanne zertifiziert. Es gibt weltweit nur 8 Hotelfachhochschulen die eine solche Zertifizierung von Lausanne haben. ESHRA wird die erste auf dem Afrikanischen Kontinent sein. Die Direktoren der Schule sind zum Großteil selbst Absolventen der Hotelfachschule Lausanne, so auch der Sales & Marketing Direktor der Schule Andreas Baumann. Der 36-jährige Deutsche ist in Algerien aufgewachsen, hat dort die Deutsche Schule Algier (DSA) besucht und ist nun zurück in seiner alten Heimat. Zuvor war Herr Baumann 10 Jahre im Qualitätsmanagement der Internationalen Hotellerie tätig und kam von seinem letzten Posten als Quality Assurance & Business Development Manager in Bangkok zurück nach Algier.

 

ashra 0

ashra 1

 

People in this conversation

  • Ich bin schon etwas erstaunt, dass Algerien doch an Tourismus denkt und für die Zukunft des Tourismus so eine Hochschule baut. Es ist auf jeden Fall richtig. Algerien hat so viel Potential ... Es wäre sehr schade, wenn man diese große Möglichkeit nicht ausnutzen würde. Auch von mir viel Erfolg, Herr Baumann :-)

    0 Like
  • Das finde ich auch sehr schön. In Algerien dauert alles etwas länger, aber der Tourismus wird bestimmt kommen.
    Die Kooperation mit der Ecole Hôtelière de Lausanne ist auch eine gute Idee. Viel Glück an alle, die ashra realisieren!

    0 Like
  • Das ist genau das was Algerien braucht, hervorragend, prima :-)
    Ich bin sehr zuversichtlich, dass diese Schule sehr gute Fachkräfte für die Hotels und Restaurants hervorbringen wird.
    Endlich Mal was professionelles

    0 Like
  • Es klingt sehr vernünftig. Es passiert doch was mit dem Tourismus in Algerien. Das freut mich aber sehr, weiter so Herr Baumann!

    0 Like
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction