ⵎⵉⵍⵉⴰ  

Willis Towers Watson

Der Globalplayer in der Versicherungs- und Risikomanagementbranche, Willis Towers Watson, plant in vierzehn afrikanischen Ländern, darunter Algerien, eine Niederlassung zu gründen, berichtete der Versicherunhsriese vor zwei Wochen auf seiner offiziellen Website www.insurancebusinessmag.com.

ⵎⵉⵍⵉⴰ Doehler Cevital

Der weltweit führende Anbieter von Saftaromen und –konzentraten aus Deutschland, der in mehr als 160 Ländern, einschließlich Algerien, vertreten ist, war von der innovativen und einzigartigen Technologie zur Produktion vom reinen, qualitativ hochwertigem Wasser sehr beeindruckend, die von der algerischen Industrie-Gruppe Cevital entwickelt und auf der Innovationstechnologie-Messe Achema 2018 im vergangenen Juni in Frankfurt vorgestellt wurde.

ⵎⵉⵍⵉⴰ Sonatrach 16 Mrd USD

Steigende Ölpreise bringen dem algerischen Staat und seinem Energiekonzern mehr Deviseneinnahmen. In den letzten Monaten erreichte der Ölpreis die 70-Dollar-Marke, die dem algerischen Staatsunternehmen Sonatrach von Januar bis Ende Mai 2018 einen höheren Exportumsatz von über 16 Milliarden US-Dollar gebracht hat.

ⵎⵉⵍⵉⴰ Devisenreserven DZ 2018

Seit 2015 schrumpfen die algerischen Devisenreserven Jahr für Jahr stetig. Nach den Angaben der algerischen Presseagentur (APS) erreichten sie Ende März 2018 94,529 Milliarden US-Dollar. 2015 betrugen sie noch 150 Mrd. USD.

ⵎⵉⵍⵉⴰSonatrach Exxon Mobil Schiefergas

Eine Partnerschaft im Bereich des Schiefergases zwischen dem algerischen Energiekonzern Sonatrach und dem US-Ölriesen Exxon Mobil wird immer konkreter. Tatsächlich ist die algerische Ölgesellschaft Sonatrach bereit, eine umfassende Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit Exxon Mobil noch in diesem Jahr (2018) zu unterzeichnen, wurde am vergangenen Mittwoch (27.06.) in Washington (USA), durch den Sonatrach-CEO Abdelmoumene Ouldkaddour bekannt gegeben.

ⵎⵉⵍⵉⴰ 

SEAT Nordafrika1

Das erfolgreiche VW-Tochterunternehmen SEAT wurde von der deutschen Zentrale des Volkswagen-Konzerns in Wolfsburg für die ehrgeizigen Expansionspläne des VW-Globalplayer in Nordafrika anvertraut. Das spanische Unternehmen wird nun damit beginnen, die Strategie der Gruppe und die Marken vor Ort in der nordafrikanischen Region zu koordinieren, Synergien zu identifizieren und Partnerschaften mit anderen Unternehmen zu fördern, wurde vorgestern (24.06.) von entreprise.net, einem algerischen Wirtschaftsmagazin veröffentlicht.

 ⵎⵉⵍⵉⴰ

Reifenfabrik DZ

Mit der Niederlassung von fast allen großen Automobilherstellern der Welt, vor allem Volkswagen, Mercedes-Benz, Renault, Scania, Peugeot, Hyundai, Toyota, KIA, Suzuki, Chery und Ford in Algerien ist hat sich das größte afrikanische Land in Nordafrika zu größten Produktionsstandort der Automobilindustrie in Afrika entwickelt. Jetzt ist die Zeit für die Globalplayer der Kfz-Ersatzteilherstellung gekommen. Der 2016 geplante Bau einer neuen Fabrik zur Herstellung von Autoreifen im Rahmen einer Partnerschaft mit einem internationalen Technologieführer im Bereich der Reifenherstellung, um den großen Bedarf des algerischen Marktes zu befriedigen, scheint mehr Zeit zu gebrauchen.

ⵎⵉⵍⵉⴰAgrarExport DZ

Neben dem Aufbau einer soliden Automobilindustrie will die algerische Regierung die Entwicklung der Agrar- und Landwirtschaft stärker strukturieren und fördern, um die von den Einnahmen aus Kohlenwasserstoff-Exporten stark abhängigen Wirtschaft des Landes rechtzeitig zu diversifizieren und für die Zeit nach dem Ende der Erdöl-Ära besser gewappnet zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen versuchen mehrere Landesministerien gemeinsam, einen integrierten Masterplan für die Entwicklung einer modernen Agrar- und Landwirtschaft mit Exportchancen zu skizieren.

ⵎⵉⵍⵉⴰ Algerien DZ D Partnerschaft

Deutschland als drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt mit seinem starken und weltweit führenden Mittelstand aus vielen Unternehmen in den verschiedenen Technologie-Bereichen kann Algerien bei der Lösung seiner großen Zukunftsaufgabe, die Diversifizierung seiner Wirtschaft, um sich von der starken Abhängigkeit von der Kohlenwasserstell-Wirtschaft zu befreien, für die Zeit nach dem Ende der Erdöl-Ära erfolgreich durchzuführen.

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction