IWF DZ 2014In ihrer Analyse zur wirtschaftlichen Situation in Algerien für das Jahr 2014 stellten die IWF-Experten, stärkere Wirtschaftsaktivitäten fest, die ein reales BIP-Wachstum von 4% im flächenmäßig größten afrikanischen Land generiert haben. Im vergangenen Jahr 2013 lag Algeriens Wachstum bei 2,8%.

Im IWF-Bericht, der gestern (Donnerstag 11.12.) veröffentlicht wurde, begrüßten die Wirtschaftsexperten des Internationalen Währungsfonds den starken Rückgang der Inflationsrate auf 2,1%. Sie führen die Ursachen für diesen Inflationsrückgang im Wesentlichen auf die Straffung der algerischen Geldpolitik zurück. Allerdings warnte der IWF in seiner neuen Einschätzung der algerischen Wirtschaft vor den Gefahren der makroökonomischen Stabilität. "Algerien verfügt über gute Spielräume in den außenwirtschaftlichen und finanziellen Bereichen, aber die Gefahren der makroökonomischen Stabilität haben sich verstärkt", hielten sie fest.

Der Verwaltungsrat des Internationalen Währungsfonds, der am 1. Dezember im Rahmen seiner jährlichen Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Algerien gemäß Artikel IV der Satzung zusammen traf, empfahl weitere Maßnahmen zur Stabilität der makroökonomische Wirtschaft und verstärkte und weitreichende Reformen zur Diversifizierung der algerischen Wirtschaft, um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu fördern.

Der IWF-Rat betonte die Notwendigkeit einer anhaltenden Konsolidierung der öffentlichen Finanzen, die auf glaubwürdige finanzpolitische Regeln basieren, um den wachsenden Haushaltsdefizit entgegenzuwirken und die Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen zu stabilisieren. (übertragen ins Deutsche, Quelle algerie1.com)

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction