ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ

IVECO 2

Die letzten Entscheidungen des Iveco-Projektes in Algerien sind getroffen worden. Der Standort für die neue Fabrik zur Montage von Nutzfahrzeugen der italienischen Marke IVECO steht fest. Das Montagewerk soll im Industriegebiet von Sidi Khaled im Süden der Provinz Bouira, ca. 120 km südöstlich von Algier, gebaut werden.

Die Produktion soll bereits Anfang 2016 starten, sagte gestern (21.10.) Herr Mohamed Bairi, Chef des neuen algerisch-italienischen Joint-Ventures IVAL bei einer Präsentation des vielversprechenden Projekts in Anwesenheit vom Provinzchef Nacer Maaskri. Die anfängliche Produktionskapazität soll rund 13.000 Einheiten pro Jahr erreichen. 

Für Herrn Bairi war die Wahl des Standorts in der Provinz Bouira kein Zufall, sondern eine strategische Entscheidung. Denn die Region verfügt über alle infrastrukturellen Vorteile und ist die führende Region im Bereich der Maschinenbauindustrie. "Die Nähe des Industriegebiets von Sidi Khaled zur Autobahnstrecke und vor allem zum Hafen ist ein großes Plus", sagte eine Führungskraft der neuen Gruppe IVAL in seinem Vortrag.

Ein wichtiges Ziel des neuen Chefs von Ival neben dem lokalen Markt ist das Exportgeschäft. Nach der Zertifizierung der algerischen Produkte durch den italienischen Hersteller Iveco sollen 15% der Produktionsmenge für den afrikanischen Markt reserviert werden, plant CEO Bairi.

In diesem Zusammenhang wurde eine neue Partnerschaft zwischen der algerischen Gesellschaft für Industriefahrzeuge (SNVI) und ZF Algérie, die algerische Niederlassung des deutschen ZF Motion and Mobility, für die Herstellung von Getrieben in Bouira gegründet. „Die Getriebe werden nach internationalen Normen und Standards hergestellt werden", sagte CEO Bairi.

Auf die Frage nach anderen Subunternehmern, die ihr Interesse an diesem Projekt gezeigt haben, erklärte Herr Bairi, dass die Projektplanungsphase für die Produktion und Montage inklusive Partnerwahl bereits abgeschlossen ist. "Als wir unser Vorhaben durch die Presse bekannt gegeben haben, kontaktierten uns mehrere Unterauftragnehmer und erklärten ihre Bereitschaft, mit uns zu arbeiten, wie z.B. ZF Algérie, für die Herstellung von Teilen, Sitzen, Farben und anderen Komponenten", sagte er.

Ival CEO Bairi Wali Bouira 1

Foto oben: Ival-CEO Bairi links, Bouira-Provinz-Chef Nacer Maaskri

 

(übertragen ins Deutsche, Quelle elwatan.com)

 

ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ

ⴰⴳⵡⴰⵏⵙ ⵏ'ⵜⴰⴳⵎⵉ ⵓⵙⵙⵏⴰⵏ Geesthacht/Hamburg

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction