ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ

Agrarprodukte DZ 2

Algerien muss seine Agrarprodukte nach den EU-Normen etikettieren und geschützte geographische Angaben etablieren, um den Zugang zum europäischen Markt im Jahr 2020 zu schaffen.

Mit der Gründung der Freihandelszone zwischen Algerien und der EU - bis zum Jahr 2020 -, hat die Europäische Kommission am 12. Oktober ein Kennzeichnungsprogramm für algerische Agrarerzeugnisse aufgestellt, um deren Zugang zum europäischen Markt zu erleichtern.

Das EU-Programm, das für drei landwirtschaftliche Partnerschaftsprojekte konzipiert ist, verfügt insgesamt über 4 Mio. Euro. Der französische Landwirtschaftsministerium ist für die Umsetzung der ersten Stufe zur Identifizierung von drei algerischen regionalen Produkten verantwortlich: Deglet Nour, algerische Qualitätsdatteln aus der Region Biskra (Tolga), Oliven aus der westlichen Region Sig und Feigen aus der Kabylie, östlich der Hauptstadt Algier.

Der EU-Botschafter in Algerien, Marek Skolil, sagte, dass eine französische Expertenmission das Konzept für die geografischen Herkunftsbezeichnungen entwickeln wird, die der Kennzeichnungsmethode für die Produkte der Nachbarländer Marokko und Tunesien ähnelt.

 (übertragen ins Deutsche, Quelle lafranceagricole.fr)

 

ⴻⵍⵎⵉⵍⵉⴰ

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ

ⴰⴳⵡⴰⵏⵙ ⵏ'ⵜⴰⴳⵎⵉ ⵓⵙⵙⵏⴰⵏ Geesthacht/Hamburg

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction