ⵎⵉⵍⵉⴰ Reggane Nord

Algeriens Premierminister Ahmed Ouyahia hat am vergangenen Samstag (16.12.) den neuen Gaskomplex Reggane Nord eingeweiht, eines der ersten Gasförder-Projekte, die im Südwesten Algeriens mit deutscher Beteiligung entwickelt wurden.

Diese Gasförderanlage RGN (Reggane Nord) ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen dem algerischen Energieriese Sonatrach und den Partnern, Repsol (Spanien), RWE-DEA (Deutschland) und Edison (Italien), die im Jahr 2012 ins Leben gerufen und der Firma Petrofac anvertraut wurde.

Der mit Petrofac unterzeichnete Vertrag beinhaltet den Bau eines Gasaufbereitungszentrums, eines Gassammelnetzes und einer Gastransportleitung nach Hassi-R'mel mit einer Länge von 74 km.

Der Gaskomplex wird mehr als acht (8) Mio. m3 / Tag Gas und 148 Barrel / Tag Kondensat produzieren. Nach dem Projekt-Datenblatt der RGN-Gruppe beträgt die Zeit der Produktion zwölf (12) Jahre mit einer durchschnittlichen Produktion von 2,7 Milliarden m3 / Jahr.

Die relevante Produktion des Gaskomplexes Reggane Nord, mit einem Gesamtkostenvolumen (Investitionen und Entwicklung) von $ 2,86 Milliarden, basiert auf die Nutzung von zehn (10) Gasquellen aus den 104, die das Reggane Gasfeld beinhaltet.

Entsprechend dem Projekt-Datenblatt werden die Reserven des Gasfeldes Reggane: Reggane Nord, Kahlouche, Kahlouche Süd, Sali, Tiouliline Azrafil und Süd-Ost mit etwa 88,6 Milliarden m3 beziffert,

Mehr zum algerischen Energiekonzern Sonatrach finden Sie hier.

 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ  

(Quelle: APS)

 

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction