ⵎⵉⵍⵉⴰ 

SEAT Nordafrika1

Das erfolgreiche VW-Tochterunternehmen SEAT wurde von der deutschen Zentrale des Volkswagen-Konzerns in Wolfsburg für die ehrgeizigen Expansionspläne des VW-Globalplayer in Nordafrika anvertraut. Das spanische Unternehmen wird nun damit beginnen, die Strategie der Gruppe und die Marken vor Ort in der nordafrikanischen Region zu koordinieren, Synergien zu identifizieren und Partnerschaften mit anderen Unternehmen zu fördern, wurde vorgestern (24.06.) von entreprise.net, einem algerischen Wirtschaftsmagazin veröffentlicht.

Diese Entscheidung ist Teil der neuen Strategie des Volkswagen-Konzerns, seine Organisation zu dezentralisieren, um schneller und effizienter zu werden und auf regionale Entwicklungen besser und angemessener reagieren zu können. SEAT-Präsident Luca de Meo betonte, dass der Volkswagen-Konzern ihm und seinem Team anvertraut hat, die Führung der SEAT-Expansion in Nordafrika nach dem großen Erfolg in Algerien mit dem derzeit voll ausgelasteten Montagewerk Relizane zu übernehmen. Die Übernahme der Führung, die Strategie der VW-Gruppe in einem aufstrebenden Markt wie Nordafrika durchzuführen, ist eine große Verantwortung, wozu wir uns verpflichtet haben, heißt es weiter.

Nordafrika ist eine der Schlüsselregionen der SEAT-Globalisierungsstrategie. Ziel des Unternehmens ist es, seine internationale Präsenz außerhalb Europas zu verstärken und seine Präsenz auf die fünf Kontinenten zu stärken. Algerien spielt bei dieser Strategie eine Schlüsselrolle, denn es ist ein globaler Markt mit einem der höchsten Verkaufszahlen von SEAT im Jahr 2018, neben Deutschland, Spanien, dem Vereinigten Königreich und Frankreich, und das Land mit der größten Anzahl an Lieferungen. Von Januar bis Mai wurden 10.700 Fahrzeuge verkauft, gegenüber 1.000 im Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus hat SEAT eine solide Präsenz in anderen Ländern dieser Region, wie Marokko und Tunesien. Die Relizane-Pflanze in Algerien ist die Säule von SEAT in Nordafrika, berichtet das Wirtschaftsmagazin.

Der deutsche Volkswagen Konzern und SOVAC, der VW-Partner in Algerien, haben im Juli 2017 in der Stadt Relizane, ca. 280 Kilometer südwestlich von Algier, ein Mehrmarken-Montagewerk eingeweiht.

Die VW-Tochter SEAT hat das VW-Algerien-Projekt von Anfang an gemanagt und nun vergrößert sie ihre Verantwortung auf die gesamte Region Nordafrika. Die volle Auslastung des Relizane-Werks führte in diesem Jahr zu einem starken Anstieg der SEAT-Verkäufe in Algerien, dank der Produktion der neuen Ibiza-Generation. Außerdem hat diese Marke begonnen, ihren Arona Crossover und bald den SEAT Leon auf dem algerischen Markt zu liefern.


Lesen Sie auch: VW Polo "Made in Algeria" ist da! Volkswagen Algerien startet Lieferung des VW Polo 6. Generation,

Seat-Chef Luca de Meo übergibt ersten Ibiza „made in Algeria“ persönlich,

Algeriens Volkswagen (SOVAC) beginnt mit der Auslieferung bestellter Kundenautos ,

Eröffnung des Volkswagen-Werks in Algerien heute, Donnerstag (27.7.2017),

Volles VW-Programm in Algerien: Volkswagen will PKWs, Nutzfahrzeuge, Skoda und Seat in Algerien produzieren


 

 ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ   

(Quelle: entreprise.net)

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction