ⵎⵉⵍⵉⴰSonatrach Exxon Mobil Schiefergas

Eine Partnerschaft im Bereich des Schiefergases zwischen dem algerischen Energiekonzern Sonatrach und dem US-Ölriesen Exxon Mobil wird immer konkreter. Tatsächlich ist die algerische Ölgesellschaft Sonatrach bereit, eine umfassende Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit Exxon Mobil noch in diesem Jahr (2018) zu unterzeichnen, wurde am vergangenen Mittwoch (27.06.) in Washington (USA), durch den Sonatrach-CEO Abdelmoumene Ouldkaddour bekannt gegeben.

Am Rande der weltweit größten globalen 27. Gaskonferenz (WGC 2018) in der amerikanischen Hauptstadt Washington, sagte CEO Ouldkaddour gegenüber der britischen Nachrichtenagentur „Reuters“, dass sein Unternehmen (Sonatrach) auf die Erfahrung von Exxon Mobil zurückgreifen möchte und, dass er sich eine Partnerschaft mit dem US-Ölkontern wünscht. "Wir werden wahrscheinlich kurz vor Ende des Jahres eine Vereinbarung mit Exxon Mobil haben", präzisierter er.

"Sonatrach und Exxon Mobil haben vor sechs Monaten angefangen, über eine mögliche Geschäftspartnerschaft zu verhandeln. In diesem Zusammenhang wurden sieben (7) Exxon-Mitarbeiter nach Algerien geschickt, um die geologischen Gegebenheiten des Landes und andere Faktoren für ein potentielles Geschäft zu analysieren", erklärte CEO Ouldkaddour weiter.

Laut Ouldkaddour verhandelt derzeit der algerische Erdölkonzern auch mit Chevron Corp, einem weiteren amerikanischen Globalplayer im Bereich der geothermischen Energie, über den Beginn der Zusammenarbeit im Handel und Vermarktung von Rohöl und Erdgas, berichtet Reuters.

Lesen Sie auch: US-Erdölkonzern ExxonMobil lässt sich in Algerien nieder  

Zur Erinnerung: Algerien, eines der führenden konventionellen Gasförderländer der Welt, verfügt über die drittgrößten, technisch abbaubaren Schiefergasreserven der Erde. Dieses wurde im verganganen Mai in einem Bericht von UNCTAD (United Nations Conference on Trade and Development) zum speziellen Thema "Schiefergas" festgestellt und veröffentlicht.


Lesen Sie auch: Schiefergas: Algerien hält die weltweit drittgrößten technisch abbaubaren Schiefergas-Reserven,

Algerien beginnt mit der Ausbeutung von Schiefergas in der Sahara ,

 US-Ölkonzern Anadarko bietet Algerien 90 Milliarden Dollar für Schiefergas-Förderung an,

In Salah: Das erste Opfer des Anti-Schiefergas-Aufstandes durch Tränengas,

Anti-Schiefergas-Demo: Polizei verhindert die Proteste und verhaftet mehr als 50 Oppositionellen


 

 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ    

 (Quelle: algerie-eco)

  • No comments found
Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction