!! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der bisherige Chef der in Algerien seit seiner Unabhängigkeit 1962 ewig-regierenden FLN-Partei, Bouchareb, ist zurückgetreten !! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der Topchef der algerischen Natinalen Arbeitnehmergewerkschaft, Sidi Said, ist heute (18.04.2019) zurückgetreten. !!


ⵎⵉⵍⵉⴰ  

Willis Towers Watson

Der Globalplayer in der Versicherungs- und Risikomanagementbranche, Willis Towers Watson, plant in vierzehn afrikanischen Ländern, darunter Algerien, eine Niederlassung zu gründen, berichtete der Versicherunhsriese vor zwei Wochen auf seiner offiziellen Website www.insurancebusinessmag.com.

Demnach will Willis Towers Watson seine neuen 14 Geschäftsbüros in den Märkten, Algerien, Benin, Burkina Faso, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Demokratische Republik Kongo, Gabun, Guinea, Liberia, Madagaskar, Mali, Niger, Sierra Leone und Togo installieren.

Der Branchenriese gab außerdem bekannt, dass er kürzlich seine Aktivitäten in Marokko und Mauretanien aufnehmen will, die als Korrespondenzpartner von bestehenden Managementteams betrieben werden.

"Wir sehen ein starkes Potenzial in Afrika durch seine vielen boomenden Volkswirtschaften, junge Demographien und wachsende Nachfrage nach Versicherungs- und Unternehmensberatungsdienste", argumentierte Adam Garrard, internationaler Leiter von Willis Towers Watson den Expansionsplan seines Unternehmens und erklärte weiter: "Um unseren Fokus in Afrika zu schärfen und um profitables Wachstum zu sichern, haben wir unsere Strategie neu bewertet. In einigen Ländern mit kleinen Märkten und einer relativ geringen Präsenz ist eine Korrespondenzbeziehung der beste und am besten geeignete Ansatz.“

Willis Towers Watson wurde 2016 aus der Fusion des britischen Versicherungsmaklers Willis Group und der US-amerikanischen Risikomanagement-Beratungsfirma Towers Watson geboren.

Zu dieser Zeit kündigten diese beiden Konzerne an, gemeinsam bis 2019 125 Milliarden Dollar generieren zu wollen. Einen Umsatz von 75 Milliarden Dollar wurde ebenfalls erwartet. Die Gruppe, die mehr als 40.000 Mitarbeiter in mehr als 140 Ländern beschäftigt, konnte ihren Umsatz 2017 um 4% steigern.

Lesen Sie auch: US-Erdölkonzern ExxonMobil lässt sich in Algerien nieder ,

US-Autobauer Ford baut eine Fabrik im größten Automobilindustrie-Standort Afrikas, Algerien,

US-Ölkonzern Anadarko bietet Algerien 90 Milliarden Dollar für Schiefergas-Förderung an

 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ    

(Quelle; www.insurancebusinessmag.com)

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction