!! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der bisherige Chef der in Algerien seit seiner Unabhängigkeit 1962 ewig-regierenden FLN-Partei, Bouchareb, ist zurückgetreten !! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der Topchef der algerischen Natinalen Arbeitnehmergewerkschaft, Sidi Said, ist heute (18.04.2019) zurückgetreten. !!


ⵎⵉⵍⵉⴰ Suez Wasser Algier

Die Suez S.A., ein börsennotierter französischer Konzern in der Umweltbranche mit Sitz in Paris, verlängert die zwei bestehenden Verträge mit den algerischen Behörden über das Management der Wasserver- und -Entsorgung in der großen Hauptstadt-Region Algier, berichtete gestern (11.10.) der Europäischer Wirtschaftsdienst EUWID.

Der Umweltkonzern Suez hat in Algerien zwei bestehende Verträge verlängern können. Zum einen wird das Unternehmen für weitere drei Jahre für die Wasserver- und Abwasserentsorgung im Großraum Algier zuständig sein. Zum anderen wurde vereinbart, die fachliche Unterstützung der nationalen Akteure des Wassersektors auszubauen und eine nationale Bildungseinrichtung für die Wasser- und Abwasserwirtschaft zu errichten. 

Dadurch stärke Suez seine Präsenz in Algerien, teilte der Konzern in Paris mit. Vertragspartner seien der algerische Wasserversorger Algérienne des Eaux (ADE) sowie die algerische Behörde für Abwasserentsorgung, Office National de l’Assainissement (ONA), schrieb EUWID.

Die neue Vereinbarung, die am 1. September 2018 in Kraft getreten ist, soll die in den letzten zwölf Jahren in Algier erzielten Erfolge fortsetzen. In der algerischen Hauptstadt führt Suez nach eigenen Angaben die Société des Eaux et d’Assainissement d’Alger (SEAAL), eine Gesellschaft algerischen Rechts, die im Rahmen einer gemeinsamen öffentlich-privaten Partnerschaft zwischen ADE, ONA und Suez gegründet wurde. Ziel sei zunächst gewesen, den drei Millionen Einwohnern von Algier einen kontinuierlichen Zugang zu Trinkwasser zu verschaffen und die Sanitärversorgung deutlich zu verbessern.

Im Jahr 2011 wurde der Vertrag um fünf Jahre und 2016 um weitere zwei Jahre verlängert, berichtete Suez. Zudem wurde die Zusammenarbeit auf die Regionalbehörde Tipasa Wilaya westlich von Algier und auf das Wasserwerk Taksebt östlich von Algier ausgedehnt, das fünf Millionen Einwohner mit Trinkwasser versorgt. Im Mittelpunkt der neuerlichen Vertragsverlängerung stehe die Verbesserung der Netzeffizienz, des Anlagenbetriebs und der Kundenzufriedenheit. Ziel sei es auch, den Transfer von Fach- und Führungskompetenz zu SEAAL aufrechtzuerhalten.

Die vier Hauptaktivitäten der französischen Gruppe sind Managementlösungen für den Wasserkreislauf, Recycling & Abfallverwertung, Lösungen für die Wasseraufbereitung sowie Beratungsleistungen für nachhaltige Stadt- und Raumplanung.


Lesen Sie auch:

Innovatives Jahrhundertprojekt „Reinstes Wasser“: Der Präsident der Cevital Group, Issad Rebrab, präsentiert es in Frankfurt,

Nicht-Kohlenwasserstoff-Branche: Johannisbrotspezialist ist bester Exporteur Algeriens 2017 außerhalb der ,

PRIMA-Initiative: Algerien unterzeichnet EU-Vereinbarung für Forschung in der Wasserwirtschaft, Ernährungssicherheit und Lebensmittelqualität,

EU-Algerien: Verstärkung der Forschungskooperation in Wasser- und Landwirtschaft,

Unterirdische Bewässerungssysteme von Water FutureSystems helfen, viel Wasser zu sparen (Video)

 

ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ   

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction