!! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der bisherige Chef der in Algerien seit seiner Unabhängigkeit 1962 ewig-regierenden FLN-Partei, Bouchareb, ist zurückgetreten !! WICHTIGE MELDUNGEN !! Der Topchef der algerischen Natinalen Arbeitnehmergewerkschaft, Sidi Said, ist heute (18.04.2019) zurückgetreten. !!


ⵎⵉⵍⵉⴰ  

Ersatzteile 2018

Die Liste der Globalplayer der Automobilindustrie, die sich in den letzten Jahren in Algerien niedergelassen haben ist lang. Die Gründe dafür sind vor allem die zentrale geostrategische Lage Algeriens in der südlichen EU-Nachbarregion, seine riesengroße Fläche mit 2,4 Millionen Quadratkilometern (ca. 6 Deutschland), sein großer Reichtum an Bodenschätze, sein immenses Energie-Potential sowie seine junge Bevölkerung mit über 40 Millionen Menschen.

Ein weiterer Vorteil und lukrativer Absatzmarkt für die in Algerien produzierenden ausländischen Automobilhersteller hat sich im Laufe des vergangenen Jahres (2018) durch Milliarden Dollar schweren Importe von Ersatzteilen für die lokalen Automontagen herauskristallisiert.     

Nach den neuesten offiziellen Angaben des algerischen Zollamts betrug die Import-Gesamtrechnung für Automobile-Ersatzteile im Zeitraum Januar-November 2018 (11 Monate) 2,452 Milliarden Dollar. Eine Steigerung von mehr als eine Milliarde Dollar (fast 70%) gegenüber von 1,441 Milliarden Dollar im Jahr 2017.

Das Geschäft mit den Kfz-Ersatzteilen scheint somit ein Win-Win-Business für alle Beteiligten zu sein, für die algerischen Importeure und die ausländischen Investoren und Exporteure. Natürlich haben auch Tausende von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, vor allem Jugendliche, von den neu geschaffenen Arbeitsplätzen profitiert.

 

Lesen Sie auch:

Größter Autoindustriestandort in Afrika: Auch Fiat plant eine Autofabrik in Algerien zu bauen,

Das 100%-Engagement Volkswagens in Algerien: Audi A3 und Q2 „Made in Algeria“ ab 2019,

Algerien als bester Autoindustriestandort in Nordafrika: Eine große Chance für deutsche Unternehmen der Autoteile- und -zubehör-Branche,

Automobilindustrie-Standort Algerien: Nach Mercedes und VW folgt jetzt BMW,

Algeriens Volkswagen erweitert sein Angebot: Vorbestellung von Golf GTD „Made in Algeria“ gestartet,

Deutsche Automobilindustrie setzt auf Standort Algerien: Neun (9) deutsche Unternehmen in Algier erwartet,

Eröffnung des Volkswagen-Werks in Algerien heute, Donnerstag (27.7.2017),

Transsahara-Projekte: Algier-Lagos-Autobahn, -Eisenbahn und -Pipeline: Afrika wächst zusammen (beendet),

Volles VW-Programm in Algerien: Volkswagen will PKWs, Nutzfahrzeuge, Skoda und Seat in Algerien produzieren

 

 ⵏⴰⵊⵉⴱ  ⵅⴰⵏⵅⴰⵔ  

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction