>>> VW-Geschäftspartner in Algerien, Sovac-Chef Oulmi, wegen Korruption im Untersuchungshaft <<<


ⵎⵉⵍⵉⴰ Archeologie Nordafrika 1

Archäologen haben in Ain Boucherit (Algerien) bis zu 2,4 Millionen Jahre alte Steinwerkzeuge und Tierknochen mit Schnittspuren entdeckt. Sie sind älter als die Steinartefakte aus Ain Hanech (Algerien), die bislang als die ältesten archäologischen Funde Nordafrikas galten. Die neu entdeckten Artefakte stammen aus dem Beni-Fouda-Becken bei Sétif, etwa 300 Kilometer östlich der Hauptstadt Algier.

„Die neuen Funde machen Ain Boucherit zur ältesten Fundstelle Nordafrikas, in der Nachweise menschlicher Fleischverarbeitung in Verbindung mit Steinwerkzeugen entdeckt wurde“, heißt es in einem am Donnerstag im Magazin „Science“ veröffentlichten Bericht.

„Die Fundstelle ist bislang die zweitälteste der Welt nach Gona in Äthiopien“, sagte der Hauptautor Mohamed Sahouni zur AFP. Auf einer Ausgrabungsfläche von 38 Quadratmetern wurden die bis zu 2,6 Millionen Jahre alten Funde entdeckt.

Die Beweise von Ain Boucherit zeigen damit, dass die Ureinwohner der Ureinwohner im nördlichen Afrika viel früher besiedelt waren als bisher angenommen. Die Beweise sprechen sich stark für eine frühzeitige Verbreitung der Steinwerkzeugherstellung und -verwendung aus Ostafrika oder für ein mögliches Szenario mit mehreren Ursprüngen der Steintechnologie in Ost- und Nordafrika aus.

Archeo Funde DZStratigrafie und Lage der Fundstelle Ain Boucherit

 

Die Werkzeuge sind den sogenannten Oldowan-Steinen ähnlich, die bisher hauptsächlich in Ostafrika gefunden wurden. Das Ensemble der Steinfunde umfasst neben Kernen und Abschlägen auch retuschierten Stücke, die aus lokalen Kalkstein oder Feuerstein gefertigt sind.

„Ostafrika gilt allgemein als Geburtsort der Nutzung von Steinwerkzeugen durch unsere menschenartigen Vorfahren“, heißt es weiter in dem Bericht. Die neuen Funde legten nahe, dass es ähnlich frühe Nutzungen auch außerhalb des Ostafrikanischen Grabens gegeben haben könnte.

Neben den Werkzeugen entdeckten die Archäologen zudem Dutzenden fossile Tierknochen, wovon einige Schnittspuren aufwiesen. Diese lassen auf eine Verarbeitung durch den Menschen schließen. Unter den tierischen Überresten befanden sich hauptsächlich die Knochen von Elefanten, Rindern und Pferden.

Archeo Funde 1 DZ Auswahl der entdeckten Steinartefakte

Archeo Funde 2 DZSchnittspuren an Tierknochen

Mehr dazu hier in Science.

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction